Logo Historische Gesellschaft
Reisen
 
 
 
Ein reichhaltiges Exkursionsprogramm bietet die Historische Gesellschaft ihren Mitgliedern: Tagesfahrten führen zu Besichtigungen und Ausstellungen. Auf Wochenendreisen und mehrtägigen Studienreisen werden historisch interessante Ziele im In- und Ausland besucht. Alle Fahrten und Reisen finden unter fachkundiger Leitung und mit Sonderführungen am Zielort statt.
Organisiert werden die Reisen von uns selber bzw. dem Reiseanbieter
»ARS VIVENDI – Kulturreisen«, dessen  [Allgemeine Reisebedingungen] >> Sie hier einsehen können. Anmelden können Sie sich mit diesem   [Anmeldeformular] >>. Dieses bitte online ausfüllen und unterschrieben an die Geschäftsstelle schicken.

Einzahlung für die Fahrten nur auf unser Fahrtenkonto:
Bankhaus Neelmeyer
IBAN:DE27 2902 0000 0000 0085 40
BIC: NEELDE22XXX


Unser Programm 2019
Industriekultur und Marschen in Delmenhorst und Oberstedingen
Tagesfahrt
Sonnabend 11. Mai 2019
Leitung: Prof. Dr. Konrad Elmshäuser, Uwe Bölts

Die erste Tagesfahrt 2019 führt uns zu einem Nahziel vor den Toren Bremens, der ehemaligen Grafenstadt Delmenhorst, wo wir im Areal der ehemaligen Nordwolle im Nordwestdeutschen Museum für Industriekultur die Geschichte der Stadt und ihrer Industrien kennenlernen. Von dort führt uns der Weg in die bäuerlichen Marschgemeinden von Oberstedingen, wo wir die Klosterruine Hude und die Kapelle St. Elisabeth besichtigen. Den Abschluss des Tages bildet ein Rundgang durch das Gelände der ehemaligen NS-Freilichtbühne Stedingsehre in Bookholzberg.

Leistungen:
""  Fahrt im modernen ****-Reisebus ab/an HB/OL
""  wissenschaftliche Reiseleitung
""  Eintritte und Führungen
""  Der Reisepreis beträgt circa € 55,- pro Person
.


Das Hohenloher Land – eine reiche Kulturlandschaft zwischen Tauber und Neckar
Mehrtagesfahrt
8-tägige Busreise vom 8. Juni  bis 15. Juni 2019
Leitung: Prof. Dr. Franklin Kopitzsch, Uwe Bölts

Das bei uns weitgehend unbekannte nördliche Baden-Württemberg deckt sich mit dem ehemaligen Herrschaftsbereich der Grafen und Fürsten von Hohenlohe. Durch vielfache Erbteilungen haben sich aus Spätmittelalter, Renaissance und Barock eine Vielzahl miteinander in ihrer Architektur konkurrierender Schlösser erhalten, die zu einem Teil noch von den Familien bewohnt werden. Umgeben von freien Reichsstädten wie Dinkelsbühl und Schwäbisch Hall mit ihren großen Stadtkirchen sowie einer Anzahl von bedeutenden Klöstern ergibt sich eine reiche Kulturlandschaft, die auch heute durch eine Vielzahl von Kulturveranstaltungen lebendig erscheint. Im Gegensatz zum im letzten Jahr besuchten Taubertal sind die Täler von Jagst und Kocher bei uns aber weitgehend unbekannt, doch mindestens ebenso lieblich. Es gibt also viel zu entdecken auf Panoramafahrten im Bus und auf kleinen Wanderungen. Wir bewegen uns zwischen Dinkelsbühl, Schwäbisch Hall, Weikersheim und Mosbach von zwei Standortquartieren aus. Preis und nähere Informationen auf unserem Gesprächsabend.
Wir wollen versuchen, die Teilnahme an einem Konzert im Rahmen des Kultursommers Hohenlohe zu organisieren. Bisher sind aber noch keine Termine und Orte veröffentlicht.


Die Île-de-France – das Herz Frankreichs, Kathedralen, Schlösser und Gärten rund um Paris
Mehrtagesfahrt
10 tägige Busreise (mit Flugoption)
von Donnerstag, den 29. August bis Sonnabend, den 7. September 2019
Leitung: Uwe Bölts

Die Île-de-France bezeichnet keine Insel schon gar keine einsame, sondern im Gegenteil: Es ist der alte Name der Provinz rund um Paris und meint historisch das Kernland des französischen Königs im Mittelalter. Hier liegt die Wiege des gotischen Kathedralbaus, hier residierten die französischen Könige und hier errichteten die Familien von königlichem Geblüt und der Finanzadel ihre Schlösser nahe dem Machtzentrum. So bietet die Île-de-France einen fast übergroßen Reichtum an Kunstdenkmälern, die man auf der Fahrt in die (Kunst-) Metropole Paris meist links liegen lässt. Die Landschaft ist trotz der immer weiter vordringenden Metropole erstaunlich waldreich und hat durch die Flusstäler, die in die Seine münden ein bewegtes Relief. Immer wieder reizvoll ist der Blick durch die ausgedehnten Gartenanlagen auf Paris das Häusermeer von Paris in der Ferne. Wir umrunden die Hauptstadt gegen den Uhrzeigersinn und beginnen mit St. Denis und seiner Kathedrale. Über Ecouen, dem Renaissanceschloss der Montmorencys, Maisons-Lafitte, einem der ersten Barockschlösser, Mantes an der Seine mit dem schönen Beinamen ‚La Jolie’, gelangen wir nach Versailles. Diesem Höhepunkt barocken Schlossbaus mit seinen einzigartigen Gartenanlagen wollen wir einen ganzen Tag widmen. Wir entdecken Le Corbusiers berühmte Villa Savoye, versteckt in Poissy gelegen und fahren weiter aufs Land zu einem weiteren Höhepunkt barocker Schlossbaukunst: Vaux-le-Vicomte. Unweit liegt, eingebettet in einen riesigen Forst, das königliche Schloss von Fontainebleau, mit dem die Renaissance nach Frankreich Einzug hielt. Über Meaux, das für seine Kathedrale, aber auch für den besten Briekäse bekannt ist, gelangen wir zum Château de Chantilly, dessen Museum das berühmte Stundenbuch des Duc de Berry birgt. Zum Abschluss umrunden wir Rousseaus Grab im berühmten Landschaftspark von Ermenonville. Drei Standortquartiere lassen uns unsere Ziele bequem erreichen. Für diejenigen, die nicht mit dem Bus nach Paris fahren möchten, vermitteln wir gerne einen Flug (Tagespreis) und verrechnen die Übernachtungskosten, Zuschlag ca. 100,- bis 200,- €.

Leistungen:
""  Fahrt im modernen ****-Reisebus ab/an HB/OL
""  9 Übernachtungen mit Halbpension in ***-Hotels (1x Roissy, 3x Versailles, 3x Nähe Fontainebleau, 2x Ermenonville
""  Audioanlage vor Ort
""  wissenschaftliche Reiseleitung
""  Mindestteilnehmerzahl: 20, Höchstteilnehmerzahl: 30 ""  Programmänderungen vorbehalten
""  Anmeldeschluss: 31. Januar 2019
""  Der Reisepreis beträgt im Doppelzimmer pro Person als Busreise € 1.887,-. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt € 370,-

Reiseveranstalter: ARS VIVENDI – Kulturreisen


Eine weitere Tagesfahrt ist in Planung
Tagesfahrt
Sonnabend 2019

Leitung: Prof. Dr. Konrad Elmshäuser, Uwe Bölts

Lassen Sie sich überraschen....

Leistungen:
""  Fahrt im modernen ****-Reisebus ab/an HB/OL
""  wissenschaftliche Reiseleitung
""  Eintritte und Führungen
""  Der Reisepreis beträgt circa €  pro Person.